TVE Homepage Banner

Landesliga

Landesliga Tabelle

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
12°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1011 hPa
Niederschlag: 1 mm
Windrichtung: NNW
Geschwindigkeit: 7 km/h
Morgen
16°C
14.05.2021
16°C
© Deutscher Wetterdienst

1.Mannschaft

 
Der Landesligist TV Echterdingen treibt seine Personalplanungen voran. Insgesamt stehen drei Zugänge fest – einer ragt heraus. Und auch die Zukunft des Kapitäns ist nun geklärt.
Echterdingen - Eine gängige launige Empfehlung für den Fall von Rückschlägen lautet: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten,
weitergehen.“ Der TV Echterdingen hat sich dies offenbar zu Herzen genommen. Nachdem er zuletzt bei seinen Personalplanungen eine Reihe von Hiobsbotschaften hatte hinnehmen müssen, wartet der Fußball-Landesligist nun mit dem Konter auf: Für die nächste Saison stehen die drei ersten Zugänge fest. Und zumindest einer von ihnen dürfte auch bei der Konkurrenz aufhorchen lassen.
Rui Tiago Caldas De Carvalho – allein schon das klingt wie Musik in


Der Fußball-Landesligist TV Echterdingen hat plötzlich eine zweite große Baustelle in seinem Kader.
Klar, lamentieren hilft nichts. Am gestrigen Dienstag, nach der nächsten bitteren Pille, hat Valentin Haug dann schon wieder Kampfgeist demonstriert. Man werde nun intensiv an einer Ersatzlösung arbeiten. Fakt allerdings ist: die Hiobsbotschaften bei der Personalplanung wollen für den Fußball-Landesligisten TV Echterdingen und dessen sportlichen Leiter gerade nicht abreißen. Erst war es die schwere Verletzung des Torjägers Driss Majid gewesen, die alle Beteiligten geschockt hatte – der Youngster fällt wie berichtet nach einer Knochenabsplitterung im Knie voraussichtlich fürs komplette Kalenderjahr aus. Darauf hatte zudem der zweite


Driss Majid droht ein ganzes Jahr lang auszufallen, was die Kaderplanung beim Fußball-Landesligisten überschattet.
Bleich um die Nase sind beide Seiten noch. Der Schrecken sitzt tief – das ist ihnen auch anzuhören. Der Betroffene selbst spricht von einem „harten Rückschlag“. Und Valentin Haug, der sportliche Leiter der Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen, konstatiert: „Das ist sehr bitter für uns.“
Seit Ende der vergangenen Woche steht fest: Der Filderclub muss langfristig auf seinen Torjäger verzichten – vielleicht sogar ein ganzes Jahr. Bei Driss Majid wurde eine Knochenabsplitterung im rechten Knie diagnostiziert. Eine erste Operation in der Bad Cannstatter Sportklinik hat der 22-Jährige bereits hinter sich. Eine zweite, bei


Der vormalige Trainer und Teammanager Cataldo Dilettohat vor zwei Jahren beruflich umgesattelt. Als Pächter des Echterdinger Vereinsheims in den Goldäckern kämpft er nun gegen die Coronakrise, hat sein Optimismus aber nicht verloren.

Es ist ruhig um ihn geworden. Seit sich Calcio Leinfelden-Echterdingen und Cataldo Diletto im Dezember 2016 getrennt hatten, nachdem der Trainer und Teammanager die Kicker ein halbes Jahr zuvor in die Verbandsliga und bis dahin auf Platz vier geführt hat (dem bis dato größten Erfolg in der Vereinsgeschichte), war nicht mehr viel von ihm in dieser Zeitung zu lesen. Lediglich im Mai 2018 und 2019 machte er noch einmal von sich reden als er als Coach (mit B-Lizenz) mit den A-Jugendlichen des TV Echterdingen


Giuseppe Iorfida/Daniel Heisig
Giuseppe Iorfida/Daniel Heisig
Giuseppe Iorfida/Daniel Heisig
Auch wenn der Ball im Amateurfußball wegen der Coronavirus-Pandemie weiter ruht, sind die Verantwortlichen in den Vereinen nicht untätig. So hat der Landesligist TV Echterdingen unlängst Nägel mit Köpfen gemacht und den Vertrag mit dem Trainer Giuseppe Iorfida sowie mit dem Co-Trainer Daniel Heisig um ein weiteres Jahr verlängert. „Wir sind sehr zufrieden mit ihrer Arbeit“, sagt der sportliche Leiter Valentin Haug, der bereits am Kader für die neue Saison 21/22 bastelt. „Wir sind in guten Gesprächen“, sagt er.
(sd). Derweil haben in der wegen Corona verlängerten Winterpause drei Spieler den TV Echterdingen verlassen: Agonis Berisha, 2019 von den Junioren des SSV Reutlingen gekommen, läuft künftig für den Bezirksligisten


Er gibt immer Vollgas – eine andere Option, sagt Driss Majid , gibt es für ihn nicht. Weder im Training noch im Spiel. Mit dieser Einstellung hat es der neue Stürmer des TV Echterdingen in dieser Saison bereits auf neun Tore gebracht. „Ich bin gerade einfach gut drauf und fühle mich in meiner neuen Mannschaft auch richtig wohl“, sagt der 22-Jährige, der in Ostfildern geboren wurde, aber marokkanische Wurzeln hat. Außer seinem Torriecher, den er schon immer hatte, zeichnen ihn seine körperliche Präsenz im Strafraum, seine starke Technik und sein starker linker Fuß aus. „Achtung, jetzt kommt wieder Dynamit!“ So warnen seine Mitspieler ihren Torhüter, wenn Majid, dessen Vorname übersetzt „der Gelehrte“ bedeutet, zu einem seiner Schüsse


TSV Weilimdorf – TV Echterdingen. Giuseppe Iorfida ist ein positiv denkender Mensch. Dass seine Mannschaft vor Wochenfrist lange am Rand einer weiteren Heimniederlage getaumelt ist? Und dass sie gegen den TSV Buch dann, nach geschaffter Wende, doch noch den Sieg hergegeben hat? „80 bis 85 Prozent waren gut“, sagt der Trainer des TV Echterdingen im Rückblick auf das 3:3. „Wir haben erneut gepunktet, und wir haben einen Rückstand gedreht.“ Das sei höchst wertvoll für den weiteren Entwicklungsprozess. Klar ist freilich auch: es lässt sich nur in den Kontext eines Aufwärtstrends einfügen, wenn der Filderclub nun nachlegt. Die nächste Aufgabe am morgigen Samstag beim Tabellenletzten Weilimdorf erachtet Iorfida nicht von ungefähr als


Die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen schaffen gegen den TSV Buch nach einer erschreckenden ersten Hälfte und 0:2-Rückstand noch ein leistungsgerechtes 3:3.
Es gab wohl nicht viele, die am gestrigen Sonntagnachmittag beim Pausenpfiff der Schiedsrichterin Miriam Dreher noch einen Cent auf die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen gesetzt hätten. Nicht nur, dass die Mannschaft des Trainers Giuseppe Iorfida auf dem Kunstrasenplatz in den Goldäckern zu diesem Zeitpunkt gegen den Tabellen-16. TSV Buch bereits mit 0:2 in Rückstand lag. Auch die Art und Weise, wie sich die Gastgeber bis dahin präsentiert hatten, war erschreckend. Gegen den hoch angreifenden Gegner fehlte den Echterdingern jegliches Konzept. Dass es am Ende dann


Nach bisherigem Ergebnis Auf-und-Ab dieses Mal ein Auf-und-Ab im Spielverlauf - zunächst verpennte der TVE die ersten Minuten und lag nach treffern von M.Schrapp (5.) und T.Leitner (22.) bereits früh bis zur Pause mit 0:2 im Hintertreffen. Im 2.Abschnitt dann eine starke Phase der Hausherren welche durch Treffer von Florian Dölker (69.) und 2 x Max Pradler (71./74.) zur 3:2-Führung gedreht wurde. Doch den erhofften Sieg machte J.Zott (89.) mit seinem treffer zum 3.3 zu Nichte.

TV Echterdingen - TSV Buch. Giuseppe Iorfida ist ein spezieller Trainer. Er beschäftigt sich nicht nur mit dem Gegner und der eigenen Mannschaft auf dem Platz, sondern auch gerne mit Statistiken. „Ich habe über Jahre hinweg die Erfahrung gemacht, dass, ganz gleich wie viele Mannschaften eine Liga umfasst, ein Schnitt von 1,5 erzielten Punkten immer zum Klassenverbleib reicht“, sagt der Mann, der im Sommer beim TV Echterdingen eingestiegen ist. Nach den ersten neun Partien der aktuellen Saison steht seine Mannschaft bei zwölf Zählern, sprich einem Mittelwert von 1,33. „Wir sind im Moment zwar Zehnter, was auf jeden Fall reichen würde. Da es aber Mannschaften gibt, die ein oder gar zwei Spiele weniger absolviert haben, orientiere ich mich


Der Filder-Landesligist setzt sein Auf und Ab mit einem 3:0 in Köngen fort.
Die Berg- und Talfahrt des TV Echterdingen in der Fußball-Landesliga geht munter weiter. Bis auf eine Ausnahme ist für das Filderteam in dieser Saison auf einen Sieg immer eine Niederlage gefolgt – und auch umgekehrt. Das ist nun auch diesmal nicht anders. Denn nach dem 0:2 gegen die SSG Ulm vor Wochenfrist sicherten sich die Gelb-Schwarzen am gestrigen Sonntag wieder einen dreifachen Punktgewinn. Sie behaupteten sich beim TSV Köngen mit 3:0. Der Sieg war von den Spielanteilen her allerdings nicht so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt. „Wir waren in einem ausgeglichenen Spiel schlicht deutlich effektiver als der Gegner. Wir hätten uns nicht beklagen


Der TV Echterdingen bleibt sich treu - nach Niederlagen folgen auch wieder Siege und so siegt der TVE beim TSV Köngen mit 3:0. Entscheidend für den Sieg war eine starke Anfangsphase, in der alle drei Treffer fielen - 0:1 Driss Majid (8.), 0:2 Alexander Fregien (14.) und erneut Driss Majid mit seinem 2.Treffer zum 0:3 (24.). Mit diesem Sieg klettert der TVE zunächst auf den 8.Tabellenplatz und empfängt am kommenden Wochenende den TSV Buch - Anpfiff So.11.10. um 15:00 Uhr im Sportpark Goldäcker.

Der TSV Plattenhardt ohne drei Leistungsträger. Der TV Echterdingen bei einem Gegner, der gerade den Trainer gewechselt hat und nun im Aufschwung ist. Und der SV Bonlanden ebenfalls auswärts bei der gemäß Tabelle überraschend bislang stärksten Mannschaft dieser Saison. Das spricht in der Summe für einen schwierigen Spieltag der drei Fußball-Landesligisten von den Fildern.
TSV Köngen – TV Echterdingen. Auf und nieder, immer wieder. Das ist das bisher unfreiwillige Echterdinger Motto dieser Saison. Immerhin: der Serie nach wäre nun wieder ein Sieg an der Reihe. Eben jenen fordert der Trainer Giuseppe Iorfida. „Wir fahren nach Köngen, um drei Punkte zu holen“, sagt er, hat aber zugleich für alle etwaig Murrenden auch eine Erinnerung parat


Der Fußball-Landesligist TV Echterdingen setzt mit einer 0:2-Heimniederlage seine unliebsame Serie fort. Nebenbei trifft der Trainer Iorfida im internen Torhüterduell eine Entscheidung.
Die Achterbahnfahrt des Fußball-Landesligisten TV Echterdingen hält an. Drei Siege hat der Filderclub in dieser Saison eingefahren – auch auf den dritten folgte am
gestrigen Sonntag prompt wieder eine Niederlage. Nach dem starken Auftritt und einem 4:1 beim Meisterschaftsmitfavoriten SV Ebersbach bedeutet das aktuelle 0:2 zuhause gegen den Aufsteiger SSG Ulm eine schwere Ernüchterung. „Wir schaffen es einfach nicht, nach einem Erfolg auf der Welle weiterzuschweben“, sagte der Trainer Giuseppe Iorfida, der im Vergleich zur Vorwoche lediglich einen


Das Auf und Ab hält weiter an - nach letzten Auswärtssieg in Ebersbach unterliegt der TVE im Heimspiel gegen die SSG Ulm. Das Spiel ging buchstäblich in der Anfangsphase verloren - 0:1 (2.) B.Haußer / 0:2 (25.) N.Kraus. Damit verpastte der TV Echterdingen quasi in der Anfangsphase den Anschluss ans obere Tabellendrittel - am kommenden Sontag, 04.10. besteht für den TVE die nächste Chance zur Korrektur - Gegner der TSV Köngen.

Wer das getippt hätte, der wäre für verrückt erklärt worden. Der SC Stammheim Tabellenführer? Die TSV Oberensingen derweil im Keller des
Kamphues vs. Weizel
Kamphues vs. Weizel
Kamphues vs. Weizel
Klassements? Eine Landesliga-Staffel steht kopf. Umso gespannter darf man auf den nächsten Spieltag an diesem Wochenende sein, auch aus Filder-Sicht. Der TSV Plattenhardt, der SV Bonlanden und der TV Echterdingen stehen vor kniffligen Aufgaben.
TV Echterdingen – SSG Ulm . Wie gewonnen, so zerronnen. Das galt nach den beiden ersten Echterdinger Siegen in dieser Saison. In beiden Fällen fügte sich für die Gelb-Schwarzen prompt eine Niederlage an. Und dieses Mal, nach dem 4:1-Ausrufezeichen beim Spitzenanwärter Ebersbach? „Es geht jetzt darum, den positiven Drive zu bestätigen. Klar, wir wollen nun mal


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.