1.Mannschaft

    Verbandsliga-Relegation 2024
    Verbandsliga-Relegation 2024
    Verbandsliga-Relegation 2024
    Am kommenden Samstag, 15.06.2024 heisst es für den TV Echterdingen nochmal alle Kraftreserven zu mobilisieren, dann nämlich steht das letzte Spiel der Saison 2023/24 auf dem Programm. Das Verbandsliga-Relegations-Endspiel - Gegner ist der VfR Heilbronn, welcher sich in den beiden vorherigen Qualifikationsrunden gegen die Konkurenz durch gesetzt hatte. Bekanntheit erlangten die Heilbronner vor allem durch ihre acht Spielzeiten in der 2. Liga. Nach der Insolvenz fusionierte er 2003 mit der Heilbronner Spielvereinigung zum FC Heilbronn. 2018 wurde der VfR Heilbronn neu gegründet. Der Sieger der Partie hat für die kommende Spielzeit den Platz in der Verbandsliga Württemberg sicher - der Verlierer hat die Möglichkeit bei erfolgreichen Relegation von Calcio Leinfelden-Echterdingen und dem ... [mehr]


    Der Relegations-Gegner des TV Echterdingen steht fest - durch 2 Siegen in der KO-Runde (TSV Weilimdorf 1:0 und VfL Nagold 2:0) heisst der Gegner VfR Heilbronn. Als Tabellenzweiter der Landesliga Staffel 1 mussten sich die Heilbronner nur dem Meister TSV Heimerdingen geschlagen geben. Das entscheidende Relegationsspiel wird beim TSV Weilimdorf ausgetragen. Anpfiff der Partie ist um 15:30 Uhr,

    Die Relegationsteilnehmer für Landesliga/Verbandsliga stehen fest - der Gegner des TV Echterdingen für das entscheidende Relegationsspiel am Samstag, 15.06. um 15:30 Uhr (Spielort noch nicht bekannt) wird aus folgenden Spielen ermittelt :
    TSV
    Samstag, 15.06.           Spielort   Erg./
    Anpfiff
     
    TV Echterdingen    -   VfR Heilbronn   TSV Weilimdorf   15:30  sym logo fussball de
    Samstag, 08.06.                  
    VfR Heilbronn   -   VfL Nagold   Neckarsulm   2:0 sym logo fussball de
    Mittwoch, 05.06.                  
    VfR Heilbronn   -   TSV Weilimdorf   


    Der TV Echterdingen bezwingt im letzten Saisonspiel die TSG Tübingen mit 4:1 und muss wohl dennoch den Gang in die Relegation antreten. Die Gäste aus Tübingen hatten zur Pause noch mit 0:1 durch T.Steinhilber (23.) geführt, ehe nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Caglar Celiktas zum 1:1 (62.) der TVE in die Schlussoffensive startete. Dem 2:1 Führungstreffer durch Michael Deutsche (79.); ließ der eingewechselte Elion Mahmuti (89.) das 3:1 folgen und Stefan Todorovic setzte mit dem 4:1 (90.+2) gar den Schlußpunkt. Mit nun 39 Punkten stehen die Echterdinger auf Grund des schlechteren Torverhältnisses weiterhin auf dem 12.Tabellenplatz.

    Showdown in Echterdingen
    Showdown in Echterdingen
    Showdown in Echterdingen
    Für den TV Echterdingen geht es am kommenden Samstag (01.06.2024) noch einmal darum alles in die Waageschale zu werfen. Denn es sollte es bei derzeit 4 Absteiger bleiben, wäre der jetzige 12.Tabellenplatz jener, welcher die Relegation bedeuten würde. Zwar muss der VfL Pfullingen beim bereits als Absteiger festehenden FV Rot-Weiß Weiler (16.) antreten, doch genau diese Weiler waren es, die am vergangenen Wochenende beim TSG Tübingen mit 0:3 gewonnen hatten. Genau dieses TSG Tübingen  ist der heutige Gegener des TVE. Einer eigener Sieg wäre zunächst einmal Voraussetzung, um dann auf Schützenhilfe aus dem Allgäu zu hoffen. Auch der TSV Berg könnte noch in Reichweite kommen, aber nur bei einem Sieg des TVE und einer Berger Niederlage beim TSV Oberensingen. Für Spannung ist auf alle Fälle ... [mehr]


    Verbandsliga

    Hauptsponsor

     

    Teampartner